Povera Italia - Unità - SchlagzeileWas soll ich sagen? Das Ausscheiden der italienischen Nationalmannschaft gestern (durch ein 2:3 gegen die Slowakei) nach der Vorrunde kam nicht wirklich unerwartet, wenn man die vorigen Spiele objektiv betrachtet hat. Ein so frühes Ausscheiden war schon einmal bei der WM 1974 in Deutschland geschehen, doch noch nie verließ die Squadra Azzurra eine WM sieglos als Gruppenletzter, so wie gestern.
Die linke Tageszeitung l’Únità bringt es mit ihrer Titelseite auf den Punkt: »Povera Italia« Armes Italien (s. rechts), dazu ein Bild von Berlusconi und Lippi. Eine gute Bildergalerie mit den Schlagzeilen wichtiger Tageszeitungen findet man → hier auf repubblica.it

Hier einige Schlagzeilen aus den italienischen Online-Ausgaben der Presse heute:

  • »Mit Schande nach Hause« – gazzetta.it, Startseite
  • »Gattuso: “Vor vier Jahren Ordensträger (›cavalieri del lavoro‹ – Anm. der Red.), nun…”
    Buffon: “Wenn es einem in drei Spielen, zwei davon mit Neuseeland und der Slowakei,nicht gelingt zumindest eines zu gewinnen, ist es richtig nach Hause zu fahren. Aber das ist der Ausblick auf den italienischen Fußball.”
    De Rossi: “Blamiert, wir werden es später erst richtig bemerken.”
    Criscito: “Jeder hat Schuld.”
    Zambrotta: “In der ersten Halbzeit Fehler gemacht.”
    Pirlo: “Man hätte mehr machen können”« - gazzetta.it, Zusammenfassung von Spielerstimmen im WM-Teil
  • »Lippi, Du hast Schuld« – tuttosport.com, Startseite
  • »Alle nach Hause« – corrieredellosport.it, Starteseite
  • »Blamage der italienischen Nationalmannschaft. Calderoli (Sonderminister für Vereinfachungen in der Gesetzgebung, Lega Nord – Anm. der Red.) wütet: “Die Ausländer töten den Nachwuchs”« – ilpadano.it, Startseite
  • »Noch nie so schlecht: Italien kehrt nach Hause zurück – Lippi: “Es war meine Schuld, sie waren terrorisiert”« – repubblica.it, Startseite
  • »Schande Italien. Raus aus der WM« – repubblica.it, Hauptartikel im WM-Special
  • »Italien, Adieu WM – Lippi: “Meine Schuld”« – corriere.it, Startseite
  • »Desaster Italien« – corriere.it, Überschrift im WM-Special
  • »Südafrikanisches Versagen von Lippi – Das schwärzeste Zeugnis unseres Fußballs« – lastampa.it, Artikel
  • »Die WM-Schlappe Italiens: Nach drei Spielen und ohne Sieg nach Hause« – ilmesssagero.it, Artikel im Sportteil
4 Antworten zu “Presseschau zum Ausscheiden der italienischen Nationalmannschaft bei der WM 2010”
  1. sal sagt:

    Danke für die Blumen. Leider habe ich ähnliche Gallerien nach den ersten beiden Spielen der Azzurri nicht gesehen. Italienische Zeitungen sind eher etwas “geizig” mit ihren Printausgaben, wenn es um ihre Online-Ausgaben geht, dafür sind sie deutlich aktueller als die meisten deutschen Zeitungsportale.
    Was das Übersetzungsproblem anbelangt: Ich beobachte gerade in WM- und EM-Zeiten, wie die Presse hierzulande sich genau das heraussucht, was zu ihrem Klischee passt. Da wird dann auch schon mal an der Schlagzeile etwas ‘gedreht’ und passend gemacht. Alles, damit wir unsere Vorurteile und Klischees auch bestätigt wissen.
    Es ist hierzulande eigentlich kaum darüber berichtet worden, wie positiv die italienische Presse über das neue Multikulti-Team der Deutschen berichtet und es auch als Modell für eine künftige italienische Mannschaft empfiehlt. Italien ist ja derzeit alles andere als weltoffen und modern und fährt eine ziemlich reaktionäre Politik mit den “Extra-Communitari” (den nicht-EU-Einwanderern). Naja… Veränderungen werden kommen, aber ehrlich gesagt glaube ich noch nicht so recht an eine Palast-Revolution. Vielleicht ist Fußball ja auch so etwas wie der Spiegel der Gesellschaft und deswegen passt das Bild der müden, ideenlosen, rückwärtsgewandten italienischen Mannschaft ganz gut zum Zustand der italiensichen Gesellschaft.

  2. sina sagt:

    interessanter artikel. ich d´finde es super dass auch die original titelblätter der entsprechenden italienischen zeitungen verlinkt sind! so kann sich jeder selbst eine meinung darüber bilden, was die italiener (in italien!) selbst über ihre mannschaft sagen.

    ich suche derzeit die titelblätter italienischer zeitungen nach dem 1:1 gegen paraguay und nach dem 4:0 zwischen deutschland und australien. kann mir jemand einen ähnlichen link wie oben zukommen lassen, der die entsprechenden seiten der zeitungen zeigt? ich möchte einfach nur sehen, ob die deutschen zeitungen richtig übersetzt haben (siehe hier: http://www.welt.de/sport/wm2010/article8039174/Deutschland-setzt-die-WM-in-Brand.html).
    ich kann selber zwar keni italienisch, aber meine freundin kann das ja dann für mich übersetzen…

  3. sal sagt:

    Die Slowakei hat sich extrem gesteigert und intelligent im Rahmen ihrer Möglichkeiten gespielt. Ich gehöre nicht zu denen, die die anderen respektlos schlecht machen. Selbstverständlich hat die Slowakei gestern verdient gegen Italien gewonnen. Sie waren psychisch und physisch stärker und waren taktisch deutlich besser ausgerichtet. Ich bin nicht wütend auf die Slowakei, ich bin nicht einmal wütend auf Italien, ich bin nur etwas enttäuscht. Aber es ist auch nur ein verlorenes Fußballspiel. Italien hat genügend Probleme, die es lösen muss – der Fußball ist da das kleinste und unwichtigste.

  4. Karola sagt:

    Naja, die Slowakei hat gezeigt, wie stark ist ihr Wille, um zu gewinnen. Sie hat für die größte Überraschung gesorgt dieser Weltmeisterschaften. Sehr schade, dass Italien so früh ausgeschieden wurde.

  5.