Bild: © Damian Konietzny, www.pixelio.de

Bild: © Damian Konietzny, www.pixelio.de

Die Stadt Mailand hat ein weitreichendes Alkoholverbot für Jugendliche verhängt. Ab heute sind alkoholische Getränke für unter 16-Jährige in der lombardischen Metropole tabu. Wer künftig als Minderjähriger in Mailand mit alkoholischen Getränken erwischt wird (das Verbot umfasst den Verkauf, den Besitz, den Ausschank, auch den kostenlosen), muss eine Strafe von 450 Euro zahlen. Die Zahlungsaufforderung geht an die Eltern und erhöht sich auf 500 Euro, wenn nicht binnen fünf Tagen gezahlt wird. Außerdem wird versucht, denjenigen zu ermitteln, der den Minderjährigen den Alkohol verkauft, ausgeschenkt oder ausgehändigt hat, dieser wird dann ebenso mit einer Strafe belegt.

Die Bürgermeisterin der Stadt, Letizia Moratti, sieht die Anordnung als “Erinnerung an die Familien, dass sie die Behörden nicht alleine lassen”. In der Großstadt Mailand gab es in den letzten Jahren verstärkt Zwischenfälle mit stark alkoholisierten Jugendlichen, nicht selten handelte es sich dabei um 11-Jährige. Es gilt das schwere gesundheitliche Risiko, das der Alkoholkonsum in so jungen Jahren mit sich bringt, bewusst zu machen und die unter 16-Jährigen effektiv davor zu schützen. Darüberhinaus kommt es in Italien am Wochenende immer wieder zu schweren Unfällen, in die alkoholisierte Jugendliche verwickelt sind.

Die Kontrollen werden von Stadtpolizisten (den in Italien allgegenwärtigen vigili), aber auch den Carabinieri und der Guardia di Finanza durchgeführt werden. Das Verbot ist zunächst als viermonatiger Versuch geplant. Schon jetzt haben einige nord- und mittelitalienische Städte angekündigt, dem Beispiel folgen zu wollen.

Quelle (auf Italienisch) → http://www.repubblica.it/2009/07/sezioni/cronaca/alcol-divieti/alcol-divieti/alcol-divieti.html

Hinterlasse einen Kommentar